AME - Fußrastenanlagen


Veränderungen an der Fahrzeuggeometrie wirken sich direkt auf die Sitzposition des Fahrers aus. Heckumbauten, Modifikationen am Rahmen, Einbau kürzerer Federbeine am Hinterrad sowie Veränderungen am Lenksystem führen dazu, dass sich der Schwerpunkt der Maschine verändert. Um jedoch dem Fahrer eine komfortable Sitzposition zu ermöglichen, ist es erforderlich, die Fußrasten vorzuverlegen.

Vorverlegte AME-Fußrastenanlagen ermöglichen das für das Chopperfahren charakteristische entspannte Sitzen mit weit ausgestreckten Beinen. Aus Stahl gefertigt und hochglanz- verchromt zeichnen sie sich durch ihr klares schnörkelloses Chopper-Design aus.

Die AME-Fußrastenanlagen sind in fünf verschiedenen Fussrasten-Designs lieferbar, wobei wir auf folgende technische Details hinweisen:

- die Brems- und Schalthebel sind abschmierbar

- die Bremsgestänge sind mit wartungsfreien Gelenken bestückt

- alle notwendigen Montageteile sind im Lieferumfang enthalten

- der Montageaufwand beträgt ca. 1-2 Stunden
  mit handelsüblichem Werkzeug

- die verwendeten Bauteile sind nachträglich auch als Ersatz-
  teile erhältlich

- die Auslieferung der Anlagen erfolgt mit einem
  TÜV-Teilegutachten zur Eintragung bei TÜV-   bzw. Dekra Stellen

Durch ständige Neuentwicklungen wird die Anzahl der geprüften Typen regelmäßig erweitert.

0303_fussrastenanlage_02.jpg, 17kB
0303_fussrastenanlage_01.png, 109kB